Nano SIM

FONIC und die Wahrheit über:

Nano SIM

Was ist eine Nano-SIM-Karte?

Eine Nano-SIM-Karte ist eine SIM-Karte, die nur noch 12,3 x 8,8 mm groß und 0,67 mm flach ist. Sie besteht eigentlich nur noch aus dem Chip mit Prozessor und Speicher, und hat einen minimalen Kunststoffrahmen als Einfassung.

Sie kommt mittlerweile in den meisten gängigen Geräten zum Einsatz.

Doch es geht noch kleiner - die "Embedded SIM" ist nur noch 6 x 5 mm groß und wird fest im Gerät verbaut. Das spielt bisher noch keine große Rolle, wird aber kommen. Man wird sie wohl auch nicht oft zu sehen kriegen, außer man bricht mal schnell sein neues Smartphone auf (was wir nicht empfehlen).

Wie sieht eine Nano-SIM Karte aus?

Kann ich bei FONIC eine Nano-SIM Karte bekommen?

Ja. FONIC liefert standardmäßig eine "Triple-SIM" aus, in der die Nano-SIM enthalten ist.

Was muss man bei einer Nano-SIM beachten?

Vor allem: Sie ist sehr klein!

  1. Also beim Einsetzen ins Smartphone am besten die Luft anhalten, um sie nicht einzuatmen. (das war ein Scherz)
  2. Wenn man Hände wie King Kong hat, sollte man sich zum Einsetzen der Nano-SIM die Hilfe einer etwas zarteren Person hinzuholen (das war kein Scherz, das ist die Wahrheit!)

Passt die Nano-SIM auch in ältere Geräte?

Ja, denn die Nano-SIM wird als Triple-SIM ausgeliefert, die aus allen drei Formaten besteht (normale SIM-Karte mit integrierter Micro/Nano-SIM-Kate).

Kann man sich die Nano-SIM-Karte zuschneiden?

Ja, das geht theoretisch, aber wir raten davon ab, denn der Chip auf der SIM hat bei der Nano-SIM nur noch einen sehr dünnen Rahmen aus Kunststoff. Da geht schnell mal was kaputt. Außerdem ist die Nano-SIM nur 0,67 Millimeter dick, während die normale SIM immerhin noch 0,76 Millimeter stark ist. Man sollte nicht versuchen, diese 0,09 Millimeter Unterschied mit Schleifpapier oder einer Nagelfeile abzutragen!

Fragen und Antworten zu SIM-Karten-Formaten

Wer noch mehr wissen möchte findet in unserem FAQ-Bereich weitere Infos zur Nutzung der verschiedenen SIM-Karten-Formate.